Aktueller Monat

18SEP(SEP 18)8:0019(SEP 19)16:10StrategieTage SCM & Logistics 2024Deutschland

18SEP(SEP 18)8:0019(SEP 19)16:10StrategieTage SCM & Logistics 2024Deutschland

Zeit

18. September 2024 8:00 - 19. September 2024 16:10(GMT+02:00)

Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Sprecher dieser Veranstaltung

  • Florian Strate

    Florian Strate

    Head of Pricing Competence Center | Klüber Lubrication München SE & Co. KG

    Klüber Lubrication München SE & Co. KG

    Head of Pricing Competence Center | Klüber Lubrication München SE & Co. KG

  • Christoph Weippert

    Christoph Weippert

    Energie Manager | ZF-Friedrichshafen AG

    ZF-Friedrichshafen AG

    Energie Manager | ZF-Friedrichshafen AG

  • Mark Richter

    Mark Richter

    Geschäftsfeldleiter Klimaneutraler Fabrikbetrieb | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

    Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

    Mark Richter ist seit 2009 zum Themenkomplex Energieeffiziente Produktion am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU tätig und verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich der Energieeffizienz, der energetischen Flexibilisierung sowie der Defossilisierung der industriellen Produktion. Aktuell leitet er das Geschäftsfeld „Klimaneutraler Fabrikbetrieb“, ist außerdem Leiter des Arbeitskreises „Energieeffiziente Produktion“ des sächsischen Energieclusters „Energy Saxony“ sowie aktives Mitglied im VDE.
    In diesem Kontext ist Mark Richter für die strategische Ausrichtung und Umsetzung des Forschungs- und Entwicklungspfades „Klimaneutraler Fabrikbetrieb“ im IWU verantwortlich und initiiert, leitet und begleitet dabei eine Vielzahl von Projekten. Dabei spielen die verstärkte Nutzung von dezentral erzeugten Erneuerbaren Energien, die energieträgerübergreifende Sektorkopplung, verschiedene Energiewandlungs- und Speicheroptionen sowie die Integration und Nutzung von wasserstoffbasierten Energieversorgungskomponenten in Energieversorgungs- und Nutzungsstrukturen von Fabriken eine zentrale Rolle.

    Geschäftsfeldleiter Klimaneutraler Fabrikbetrieb | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

  • Sven Jooss

    Sven Jooss

    Head of Supply Chain Management | Carl Zeiss Microscopy GmbH

    Carl Zeiss Microscopy GmbH

    Head of Supply Chain Management | Carl Zeiss Microscopy GmbH

  • Christian von der Schulenburg

    Christian von der Schulenburg

    Head of Logistics Digitalisation Smart Infrastructure | Siemens AG

    Siemens AG

    Nach einer Stammhauslehre bei Siemens und einem Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Logistik und Wirtschaftsinformatik startet Herr von der Schulenburg 1998 in der Logistik von Siemens Automobiltechnik in Regensburg. Es folgten verschiedene Management-Funktionen im In- und Ausland. Nach dem Zusammenschluss von Siemens VDO und Continental verantwortlich als Logistikleiter der Business-Unit Multimedia mit Schwerpunkt-Tätigkeiten in Brasilien, Frankreich Deutschland und Tschechien. 2011 Rückkehr zur Siemens AG, seitdem in verschiedenen Logistikleiterstellen tätig. Seit 2017 verantwortet Herr von der Schulenburg die digitale Transformation der Supply Chain Logistik innerhalb des Bereiches Smart Infrastructure der Siemens AG.

    • Technisch interessierter Kaufmann- 56 Jahre alt
    • 22 Jahre bei Siemens in verschiedenen Management-Funktionen innerhalb des Supply Chain Managements/ Logistik
    • Arbeitserfahrungen in Ungarn, Frankreich, Brasilien und anderen Ländern
    • Leiter Supply Chain Logistics Digitalization
    • Verantwortlich für die digitale Transformation der Supply Chain

    Head of Logistics Digitalisation Smart Infrastructure | Siemens AG

  • Prof. Dr. Dirk Hartel

    Prof. Dr. Dirk Hartel

    Professor & Head of Department Service Management/Logistics Management| Duale Hochschule Baden- Württemberg (DHBW) Stuttgart

    Duale Hochschule Baden- Württemberg (DHBW) Stuttgart

    Prof. Dr. Dirk H. Hartel, geboren 1972 in Eschwege/Nordhessen, arbeitet seit 2007 als Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, wo er den Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement´leitet. Dirk Hartel absolvierte zunächst ein Duales Studium zum Dipl.-Betriebswirt (BA) in Kooperation mit Siemens Nixdorf und studierte BWL parallel zu einer Tätigkeit bei Siemens im regionalen Marketing. Von 1998 bis 2002 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Wildemann an der TU München, wo er über “Industrielle Serviceleistungen” zum Dr. oec. promovierte. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Consultant für Supply Chain Management, Logistik und Organisation bei einer mittelständischen Unternehmensberatung in München, seit 2006 als Partner. Dr. Hartel übt Lehrtätigkeiten an privaten Universitäten und Hochschulen aus und ist nebenberuflich als Berater, Referent und Trainer tätig. Veröffentlichungen in den Themenfeldern Industrial Services, Logistikmanagement, Outsourcing und Consulting, z. B. Bücher zu „Industrielle Serviceleistungen” (2002), Consulting und Projektmanagement in Industrieunternehmen“ (2009), “Projektmanagement in der Logistik” (2015) sowie “Logistics and Supply Chain Management – A German-Indian Comparison” (2017) und “Projektmanagement in Logistik und Supply Chain Management” (2019).

    Professor & Head of Department Service Management/Logistics Management| Duale Hochschule Baden- Württemberg (DHBW) Stuttgart

  • Mandy Hofmeister

    Mandy Hofmeister

    Head of Group Industrial | Schnellecke Logistics SE

    Schnellecke Logistics SE

    Head of Group Industrial | Schnellecke Logistics SE

  • Stefan Höllen

    Stefan Höllen

    Director Supply Chain Management FR | L’Osteria SE

    L’Osteria SE

    Director Supply Chain Management FR | L’Osteria SE

  • Gao Kwintmeyer

    Gao Kwintmeyer

    Chief Procurement Officer | Ottobock SE & Co. KGaA

    Ottobock SE & Co. KGaA

    Chief Procurement Officer | Ottobock SE & Co. KGaA

  • Alexander Raimer

    Alexander Raimer

    Data Governance Lead | Infineon Technologies AG

    Infineon Technologies AG

    Data Governance Lead | Infineon Technologies AG

  • Dr. Simon Zarnitz

    Dr. Simon Zarnitz

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Gründer | Centre for Entrepreneurship der TU Berlin

    Centre for Entrepreneurship der TU Berlin

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Gründer | Centre for Entrepreneurship der TU Berlin

  • Dr. Florian Sieker

    Dr. Florian Sieker

    Head of Supply Chain Data & Analytics | Mettler-Toledo International, Inc

    Mettler-Toledo International, Inc

    Head of Supply Chain Data & Analytics | Mettler-Toledo International, Inc

  • Dominik Dohr

    Dominik Dohr

    VP Global Supply Chain | BayWa r.e. AG

    BayWa r.e. AG

    VP Global Supply Chain | BayWa r.e. AG

Agenda

    • Tag 1
    • Tag 2
    • 18. September 2024
    • 8:00 Registrierung8:00- 9:00
      Die Registrierung erfolgt am Check-In
    • 9:00 Eröffnung der StrategieTage SCM & Logistisch9:00- 9:10
      Begrüßung und Eröffnung
    • 9:10 KEYNOTE-VORTRAG: Klimaneutraler Fabrikbetrieb - Wie kommen Unternehmen zu diesem Ziel?9:10- 9:50

      • Aktuelle Herausforderungen für Unternehmen der industriellen Produktion
      • Einordnung und Normen/Standards zu CO2-/Klimaneutralität
      • Transferpfade und Lösungen für Unternehmen


      Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

      Sprecher: Mark Richter
    • 9:50 Kaffee- und Teepause9:50- 10:00
      Kaffee- und Teepause
    • 10:00 OPEN MIND SPACE10:00- 12:00

      OPEN MIND SPACE

      BEGRÜSSUNG & SMART COFFEE TALK

      Content Areas
      • ENERGY
      • FM
      • SCM & LOGISTICS


      Moderiert von:

      Sprecher: Christoph Graf von der Schulenburg, Christoph Weippert, Prof. Dr. Dirk Hartel, Thomas Ball
    • 12:10 The impact of change – How much can your supply chain take?12:10- 12:40

      • Industrie 4.0, Politik und Engpässe als Treiber des Wandels • S/4HANA on Premise oder in der Cloud? • Antworten mittels SCM-Softwarelösungen von ifm


      GIB Sales & Development GmbH

    • 12:10 Schnellecke Logistics SE – als Familienunternehmen vom Logistiker zum wertschöpfenden Partner in der Supply Chain:12:10- 12:40

      • Familienunternehmen in dritter Generation
      • Rekrutierungs- und Qualifizierungsexpertise zur langfristigen Mitarbeiterbindung • Innovative und intelligente Lösungsansätze im Shopfloor Management (Digital Control Tower, Digital Gemba)


      Schnellecke Logistics SE

      Sprecher: Mandy Hofmeister
    • 12:45 Transparenz entlang der End-to-End Supply Chain – Praktische Tipps zum Aufbau einer maßgeschneiderten Supply-Chain-Steuerung12:45- 13:15

      • Konkrete Handlungsempfehlungen für die schnelle Performance- Steigerung in der Supply Chain
      • Nachhaltige Verankerung der Supply-Chain-Steuerung im Unternehmen
      • Praxisbeispiele für eine sofortige Umsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen


    • 12:45 Der Weg zu einer resilienten Lieferkette trotz Rohstoffmangel und hoher Volatilität. Bringen Sie Ihr Supply Chain Risk- und Allocation Management auf ein neues Level!12:45- 13:15

      • Supply Chain Risiken schnell erkennen und bei Materialengpässen durch systemgestützte Allokation beseitigen
      • Einsatz KI-gestützter Algorithmen und Visualisierungen der Supply Chain
      • Flexibles Datenmodell zum Aufbau eines digitalen Zwillings des Liefernetzwerks


    • 13:15 Lunch13:15- 14:05
      Im Restaurant Jan Wellem
    • 14:05 Globale Supply Chain nachhaltig und nachvollziehbar organisieren14:05- 14:45

      • Gesetzlicher Rahmen
      • Organisation & Tools
      • Siemens Diamond Structure


      Siemens AG

      Sprecher: Christian von der Schulenburg
    • 14:05 Haben JiT und JiS in einer VUCA-Welt ausgedient? Ausgewählte Ergebnisse einer Expertenbefragung14:05- 14:45

      • Befragung von Einkäufern und Supply Chain Managern im deutschsprachigen Raum
      • Wechsel der Beschaffungsstrategien bei JiT-/JiS-Teilen
      • Häufigkeiten, Dauer sowie Ursachen von Lieferkettenstörungen bei JiT/JiS
      • angewandte Maßnahmen in den letzten Jahren
      • Praxisbeispiele


      Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart

      Sprecher: Prof. Dr. Dirk Hartel
    • 14:50 EU-Lieferkettengesetz & die rechtlichen Folgen für das Supply Chain Management14:50- 15:20

      • Umgang mit dem Lieferkettengesetz bei Fresenius
      • Erfahrungen, Erwartungen und Vorsorge
      • Ausblick


      Fresenius Medical Care AG Median Kliniken

    • 14:50 Thema folgt14:50- 15:20

      • Details folgen


      OPTANO GmbH

    • 15:25 How to Optimize your SAP Supply Chain Performance15:25- 15:55

      • Deepen your understanding of internal and external supply issues
      • Proactively improve how you measure your supply
      • Visualize and deepen insights into historical supply performance
      • Easily access, understand, and trust your SAP ERP data


    • 15:25 Agieren statt Reagieren – Wettbewerbsfähiger Produktionsstandort durch Transformation von Produktionstechnologien, Produkten, Mitarbeitern und Supply Chain15:25- 15:55

      • Intelligente Automation und Digitalisierung im Produktionsprozess
      • Wandel zur Elektromobilität
      • Mitarbeiter im Zentrum der Transformation
      • Transformation der Supply Chain während Krisensituationen


    • 16:00 Service, Effizienz und Nachhaltigkeit - Aufbau einer klimaneutralen Logistikdrehscheibe16:00- 16:40

      • BayWa r.e. AG baut ihren aktuell größten Logistikstandort weltweit im Wanssumer Containerhafen komplett klimaneutral auf
      • Betriebsstrom, Binnenschiffe, Terminal-LKW und die komplette PKW-Flotte werden mit einer PV-Dachanlage versorgt
      • BREEAM-Zertifizierung „Excellent“


      BayWa r.e. AG
      Sprecher: Dominik Dohr
    • 16:00 Data Governance, Data Literacy und Data Culture für die Supply Chain16:00- 16:40

      • Data-driven SCM: Erwartungen, Grundlagen und Ziele
      • Menschen und Daten
      • Data future


      Infineon Technologies AG

      Sprecher: Alexander Raimer
    • 16:40 Kaffe- und Teepause16:40- 16:55
    • 16:55 Health Care Innovations & Supply Chain Challenges16:55- 17:25

      • Innovationen Health Care
      • Herausforderungen im globalen Umfeld
      • Unterstützung der Supply Chain
      • Herausforderungen bei der Umsetzung der Innovationen


    • 16:55 Smart Glasses in production area: Line Clearance with Smart Glasses16:55- 17:25

      • Importance of line clearance in a regulated environment. Added value of using smart glasses (use case)
      • Challenges in the AR and VR industry
      • Lessons learned. How to deploy a successful Smart Glass project globally


    • 17:30 Die zukünftige Rolle des Supply Chain Managers (CSCMO): vom Logistiker zum Transformator17:30- 18:00

      • SCM als Erfolgsfaktor in unsicheren Zeiten
      • End-to-end Integration der Supply Chain: konsequent vom Kunden denken und Silos aufbrechen
      • Die zukünftige Rolle des CSCMO: Krisenmanager, Integrator und Transformator
      • Measure what matters: den Erfolg messen


    • 17:30 Digitale Transformation in der Praxis - Die Integration und Vermarktung von digitalen Services in klassische Produkte17:30- 18:00

      • Wie sie mit SaaS, Free, Freemium, PaaS und Razor and Blade als produzierendes Unternehmen Geld verdienen können.


    • 18:05 Supply Chain Strategie – ein Ansatz zur Strukturierung, Entwicklung & Umsetzung18:05- 18:35

      • Das Unternehmen
      • Supply Chain Strategie und ihre Ziele als Teil der Unternehmensstrategie
      • Kernkompetenzfelder als Strukturgeber zur Strategieentwicklung
      • Strategieinhalt, Unternehmensbeitrag und Umsetzungsaspekte


    • 18:05 Erfolgreiche Methoden zur Steigerung des OEE-Wertes (Mehrwertsteigerung)18:05- 18:35

      • Integrierte Instandhaltung: Synergien nutzen / Risiken ausschließen
      • Indikatorenumkehr: Wie ein Paradoxon zum Erfolgsgarant wird
      • Leistungsprämiensysteme in der Instandhaltung: Für und Wider eines kontroversen Themas – praktische Erfahrungen


    • 18:40 Verhandeln und Verhalten - Erfolgreiches Beziehungsmanagement als Basis für Verhandlungen18:40- 19:20

      • Worauf kommt es in der Praxis an?
      • Welche (Feedback)-Modelle kann ich nutzen, um meine Verhandlung auf den Partner besser abzustimmen und vorzubereiten (auch Wasserstoff)?


      Ottobock SE & Co. KGaA

      Sprecher: Gao Kwintmeyer
    • 18:40 Exploring Digital Supply Chain Twins: Applications, Opportunities and Limitations18:40- 19:20

      • Technologiekonzept: Barrieren des Digital Supply Chain Twins
      • Anwendungsfelder des Digital Supply Chain Twins


      Centre for Entrepreneurship der TU Berlin

      Sprecher: Dr. Simon Zarnitz
    • 19. September 2024
    • 9:00 OPEN MIND SPACE9:00- 11:00

      BEGRÜSSUNG & SMART COFFEE TALK

      Content Areas
      • ENERGY
      • FM
      • SCM & LOGOSTICS


      Moderiert von:

      Sprecher: Christoph Graf von der Schulenburg, Christoph Weippert, Prof. Dr. Dirk Hartel, Thomas Ball
    • 11:00 Kaffee- und Teepause11:00- 11:20
    • 11:20 Die aktuelle Lage und die Machtposition der Lieferanten – welche Optionen hat der Einkauf11:20- 11:50

      • Die Veränderung der Positionen
      • Das Verhalten der Lieferanten und Einkäufer
      • Optionen des Einkaufs zur besseren Steuerung der Lieferanten
      • Change Management als fester Bestandteil des aktuellen und zukünftigen Einkaufs
      • Konkrete Beispiele aus der Praxis


    • 11:20 Nutzenbetrachtung der Digitalisierung existierender Maschinen- und Anlagenstrukturen11:20- 11:50

      • Wie einfach es sein kann, Digitalisierung jetzt zu tun!
      • Praktische Erfahrungen aus realen IoT Projekten
      • Ohne Partner geht es kaum


    • 11:55 Pragmatische Maßnahmen zur Nachhaltigkeit im Alltag11:55- 12:25

      • Aufzeigen von kreativen Möglichkeiten für Abteilungen und Unternehmen
      • Darstellen von praktischen Erfahrungen aus dem Einkauf
      • Umgang mit Lieferanten zur Steigerung der Nachhaltigkeit


    • 11:55 The Smart and Sustainable Factory11:55- 12:25

      • Introducing the factory of the future
      • Digitalisation in the factory of the future
      • AI applications in the factory of the future


    • 12:30 Mit Lean Production und Automation der Produktion dem- Kostendruck begegnen12:30- 13:00

      • Lean Production
      • Automation und Robotereinsatz
      • Fazit


    • 12:30 Digitalisierung der Transport Raten und Integration in SAP Logistik und Rechnungsprüfung12:30- 13:00

      • Implementierung der Shipsta Lösung im Unternehmen
      • Lookup der gültigen Raten in der Logistik beim Anlegen des Shipments
      • Initiierung eines Spot Raten Requests aus SAP
      • Transparenz der vereinbarten Ratenelemente eines Shipments in der Rechnungsprüfung


    • 13:05 Linking Human and Artificial Intelligence - The Use of AI in Production scheduling13:05- 13:35

      • Overview of the sroduction scheduling solution
      • Lessons learned - Implementation obstacles (and possible solutions)
      • Outlook - Embedding digital use cases into a long term digital roadmap


    • 13:05 Low-Hanging Fruits entlang der Value Chain - Kurzfristige Optimierungshebel13:05- 13:35

      • Aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze
      • Klare Fokussierung und erfolgreiche Projekte mit einem echten Mehrwert – Industriebeispiele
      • Einordnung der eigenen Unternehmenssituation und mögliche Optimierungsansätze durch ein interaktives Kurz-Assessment


    • 13:35 Lunch13:35- 14:25
      Im Restaurant Jan Wellem
    • 14:25 Thema folgt14:25- 15:05

      • Details folgen


      Carl Zeiss Microscopy GmbH

      Sprecher: Sven Jooss
    • 14:25 Thema folgt14:25- 15:05

      • Details folgen


      Klüber Lubrication München SE & Co. KG

      Sprecher: Florian Strate
    • 15:10 Besonderheiten einer Food Supply Chain15:10- 15:50

      • Herausforderungen & Regulierungen
      • Unsere Learnings & was man von uns lernen kann


      FR L’Osteria SE

      Sprecher: Stefan Höllen
    • 15:10 Thema folgt15:10- 15:50

      • Details folgen


      Mettler-Toledo International, Inc

      Sprecher: Dr. Florian Sieker

Noch Fragen? Kein Problem. Sende sie an request@businessfactors.de oder ruf an unter 030 7676552 0.


Noch Fragen? Kein Problem. Sende sie an request@businessfactors.de oder ruf an unter 030 7676552 0.